BRANDSCHUTZ MIT ZIEGELN (AMz-Bericht 6/1998)
Aktualisierte Broschüre der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel

Der bauliche Brandschutz ist eines der umfangreichsten Kapitel im Bauordnungsrecht. Ziegel sind als nichtbrennbare Baustoffe der Baustoffklasse A1 für diesen Anwendungszweck besonders geeignet. Neben der Verwendung nichtbrennbarer Baustoffe sind jedoch noch eine ganze Reihe weiterer Aspekte zu beachten, um allen Brandschutz-Anforderungen gerecht zu werden.

Die Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel hat ihre Broschüre "Baulicher Brandschutz" aktualisiert und dabei vollständig überarbeitet. Die Broschüre enthält umfassende Informationen zum Brandschutz mit Ziegelbauteilen.

Nach ausführlichen Begriffsdefinitionen werden die bauaufsichtlichen Brandschutzanforderungen erläutert und für wichtige Konstruktionsdetails Ausführungshinweise gegeben.

Schwerpunkt der Broschüre ist die brandschutztechnische Einstufung von Ziegelbauteilen. Behandelt wird dabei neben dem einschaligen Ziegelmauerwerk auch zweischaliges Ziegelmauerwerk sowie Ziegeldecken. Dabei wird auch detailliert auf spezielle Themen wie Putze und Wärmedämmverbundsysteme auf Ziegelmauerwerk eingegangen.

Für typische Ziegelkonstruktionen

werden die erforderlichen Mindest-Bauteildicken zur Erfüllung der brandschutztechnischen Anforderungen "feuerhemmend (F30)", "feuerbeständig" (F90-AB)" und "Brandwand" angegeben.

Die Anwendungsbereiche für Ziegelmauerwerk konnten aufgrund neuer Prüfungen im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel im Vergleich zu DIN 4102-4, Ausgabe 1994, deutlich erweitert werden. So liegt jetzt z. B. für beidseitig verputztes 175 mm dickes Mauerwerk aus Hochlochziegeln nach DIN 105-2, Rohdichteklasse >= 0,9 der Nachweis der Brandwandeignung vor.

Dieses und viele weitere neue Prüfergebnisse sind in der neuen Broschüre enthalten.

Die Broschüre "Baulicher Brandschutz" kann bei der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel im Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e. V., Schaumburg-Lippe-Str. 4, 53113 Bonn und den Produktgruppen angefordert werden.

Oktober 1998
Dr. My-GdJ AMz

 

home